top of page
  • wahlkreis

Treffen mit dem Bund Deutscher Rechtspfleger NRW



 

 

Am 5. März 2024 hat Dr. Werner Pfeil MdL die Vertreter des Bundes Deutscher Rechtspfleger NRW (BDR) im Landtag empfangen.

 

Als Vertreter des BDR waren die Vorstandsmitglieder Sandra Schmidt und Silke Pöppelmann anwesend.

 

Im Laufe des Gesprächs wurde zunehmend die untragbare Situation der Rechtspfleger deutlich. Die Zahl der offenen Stellen sind auf 400 angestiegen, Nachwuchs ist kaum mehr zu bekommen und die meisten Berufsanfänger werden nach der Ausbildung von anderen Behörden abgeworben. Aktuell ist die bestehende Arbeit nur noch durch regelmäßige Mehrarbeit der Rechtspfleger zu leisten. Probleme bei der Digitalisierung und ein denkbar unattraktiver Arbeitsplatz runden das Berufsbild ab.

 

Hier muss durch eine Aufwertung und Neustrukturierung der Besoldung, Verbesserung der Attraktivität und Bekanntheit des Berufsbildes durch geeignete Werbemaßnahmen und Erhöhung der Wertschätzung dringend zeitnah entgegengewirkt werden!

15 Ansichten0 Kommentare

Comentários


bottom of page